befindlichkeiten blog

Meine handverlesene Büchersammlung

61 / 100

Die Bücher in meinen Regalen, also meine Büchersammlung, ist wirklich handverlesen. Die Sammlung umfasst ausschliesslich Bücher, mit denen ich etwas verbinde. Die mir wichtig sind und ewig schon waren sowie kleine Sammlungen zu Interessen und Nischen. Handverlesen, weil immer wieder Bücher ausgetauscht und Sammlungen ergänzt wurden. Im Moment scheinen Bücher im Allgemeinen nicht gerade gesucht, von „Staubfängern“ ist mancherorts die Rede, die fortschreitende Digitalisierung bis in den häuslichen Raum sorgt außerdem für überquellende Bücherschränke und billige Kistenware auf den Flohmärkten.

Ein Bücherecke

Immerhin ist vieles dabei – gesammelte Werke von Kempowski, Grass, Kästner, Hemingway, Klemperer, dazu Regale voller Comic- und anderer Kunst, einige Meter Reiseführer, Städtebücher und regionaler Literatur uswusf. Vieles fehlt auch noch; eine Sammlung ist ja auch immer ein organischer Betrieb.
Nur Platz ist keiner mehr da. Platz!
Und so wandern viele Bücher wieder genauso organisch zurück in die Bücherboxen und -schränke der Stadt. Und meine Sammlung beschränkt sich immer weiter, konzentriert auf das Wesentliche.

teilen:
folgen auf
Letzte Artikel von Jean Pierre Hintze (Alle anzeigen)