abenteuer aktuell bilderblog biografien foto Hemingway & I People

60.000 Words

62 / 100

Als Ernest Hemingway noch Journalist und kein Schriftsteller war, besuchte er 1925 zum ersten Mal Valencia. Er begann dort, auf einem Balkon des Hotels Reina Victoria, sprichwörtlich seine Schriftstellerkarriere, als er die ersten Zeilen des Rohmanuskripts von „Fiesta“ („The Sun Always Rises“) begann. Er startete den frühen Morgen schreibend im Bett, bis zu seinem späten Frühstück am Mittag und setzte seine Arbeit am Nachmittag fort. Unterbrechen liess er sich nur von Stierkämpfen und lauen Abenden am Strand von Malvarrosa. Ein „Müßiggang“, der sich lohnte. Schliesslich konnte er sein Manuskript abschliessen und sendete seinem Vater per Telegramm die berühmten Worte: „I´ve got 60.000 Words!“.

Dieses legendäre Telegramm gab Hemingway im 1925 gerade erst fertiggestellten Zentral-Postamt am Plaza del Ayuntamiento auf. 1925, soviel konnte ich recherchieren, war allerdings die Haupthalle noch nicht fertiggestellt, so dass es als relativ gesichert gilt, dass Hemingway sein Telegramm an einem der heute noch bestehende Schalter in der Vorhalle aufgegeben haben muss.
Einen Hinweis, eine Tafel oder irgendeine Information sucht man dazu leider vergeblich; allerdings soll dies zum 100. Geburtstag des momentan nicht mehr als Post genutzten Gebäudes nachgeholt werden. Hoffentlich.

teilen:
folgen auf
Letzte Artikel von Jean Pierre Hintze (Alle anzeigen)