blog social Life travel

Dilemma

69 / 100

Natürlich ist es ein Dilemma! Corona, Impfungen – dieser ganze Mist macht nicht nur wütend und frustriert, sondern auch gleichgültig und ungerecht. Diese Pandemie wird langsam aber sicher zu einer Glaubensfrage.

Natürlich habe ich mich impfen lassen. Das ist gar keine Frage, in der eigenen Familie ist nur die jüngste ungeimpft. Natürlich gibt es Bedenken, vielleicht sogar Ängste, aber die sind ja eigentlich bei jedem Arztbesuch mit dabei. Ich vertraue der Wissenschaft und gut und ganz sicher hole ich mir auch noch die dritte Impfung ab, wenn es denn für meine Altersgruppe als sinnvoll gilt. Ich glaube der Wissenschaft.

Aber völlig zu Recht könnte jetzt eingeworfen werden, dass spätestens hier meine persönliche Meinung, gelinde gesagt, ziemlich unerheblich ist. Mehr noch: mein Verhältnis und Glaube zur Medizin sollte eigentlich eine eher intime Angelegenheit sein, die niemanden anderen außer mich zu interessieren hat. Denn dieses Verhältnis und Vertrauen ist geprägt von ganz persönlichen Erfahrungen, Erwartungen, Ängste und Hoffnungen.

Deshalb geht es mich auch nichts an, wie es mein Nachbar mit dem Impfen hält. Eigentlich.

Aber auch uneigentlich bleibt es ein Dilemma.

 

teilen:
Letzte Artikel von Pepper Møll (Alle anzeigen)